Curaviva Kanton Zürich - Berufsbildung
Köchin/Koch EFZ und Küchenangestellte/r EBA

Köchin/Koch EFZ

Im Heim sind die Anforderungen an Köchinnen und Köche sehr vielseitig. Neben ihren Kernkompetenzen – dem fachmännischen Umgang mit den verschiedenen Lebensmitteln sowie der Vor- und Zubereiteung eines vielfältigen Speiseangebots – benötigen sie spezialisiertes Fachwissen: Kenntnisse in den Bereichen Diätetik, Ernährungslehre, Unverträglichkeiten, verschiedene Kostformen, unterschiedliche Esskulturen, usw.

Die Küche ist ein Arbeitsplatz für einfallsreiche Entdecker und kreative Köpfe mit einem guten Geruchs- und Geschmackssinn. Köchinnen und Köche überraschen die Bewohner und Gäste täglich aufs Neue und gehen auf deren Wünsche und Bedürfnisse ein. Im Team meistern sie hektische Situationen mit kühlem Kopf und einem Lächeln.


Voraussetzungen

  • Freude am Umgang mit Lebensmitteln und am Kochen
  • Guter Geruchs- und Geschmackssinn
  • Ausgeprägtes Hygienebewusstsein
  • Ordnungssinn
  • Gute Auffassungsgabe
  • Kreativität und Experimentierfreude
  • Fähigkeit zur Koordination von Arbeitsabläufen
  • Selbständige und sorgfältige Arbeitsweise, Teamfähigkeit
  • Verständnis für die besonderen Anliegen der Bewohnerinnen und Bewohner
  • Belastbarkeit in hektischen Situationen
  • Robuste Gesundheit
  • Abgeschlossene obligatorische Schulzeit

Ausbildung

  • Die Lehre dauert 3 Jahre und schliesst mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) ab.
  • Die praktische Ausbildung findet im Betrieb und in überbetrieblichen Kursen statt. Ein Tag pro Woche findet die theoretische Ausbildung an der Berufsfachschule statt.
  • Während oder nach der Berufslehre kann die Berufsmaturität absolviert werden. Sie ist Bedingung für den Zugang zu einer Fachhochschule.

Angeboten wird auch die 2-jährige Ausbildung Küchenangestellte/r, die mit einem eidg. Berufsattest (EBA) abschliesst.


Weiterbildung (Bildungssystematik Berufe Hotellerie & Gastronomie)

  • Kurse: Angebote von Berufsverbänden, Fach- und Berufsfachschulen und Höheren Fachschulen
     
  • Verkürzte Grundbildung: Diätköchin/-koch, Bäcker/in-Konditor/in-Confiseur/in, Fleischfachfrau/-mann, Restaurationsfachfrau/-mann, Hotelfachfrau/-mann
    Weitere Informationen
     
  • Berufsprüfung BP (Fachausweis): Chefköchin/-koch, Gastro-Betriebsleiter/in
    Weitere Informationen
     
  • Höhere Fachprüfung HFP (Diplom): Küchenchef/in, Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie, Gastro-Unternehmer/in
    Weitere Informationen
     
  • Höhere Fachschule HF (Diplom): Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice
    Weitere Informationen
     
  • Fachhochschule FH (Bachelor / Master of Science): in Lebensmitteltechnologie, in International Hospitality Management
    Weitere Informationen
     
  • Nachdiplomstudium (HF-NDS): Hotelmanagement
    Weitere Informationen

Weitere Informationen

GastroSuisse/Hotelleriesuisse: Berufe im Gastgewerbe
Berufsbildungszentrum: Hotel & Gastro formation
Lehrstellennachweis auf www.berufsberatung.ch

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln