Höhere Berufsbildung

Höhere Berufsbildung

Berufsorientierte Weiterbildung nach der beruflichen Grundbildung - unsere Heime bieten Möglichkeiten

Die höhere Berufsbildung umfasst den berufsbildenden Bereich der Tertiärstufe. Sie verbindet praktische Fähigkeiten mit fundierten theoretischen Fachkenntnissen und bereitet auf anspruchsvolle, verantwortungsvolle Aufgaben mit Führungsfunktion vor. In den Betrieben des stationären Altersbereichs kommen Fachpersonen aus allen Ebenen der höheren Berufsbildung zum Einsatz.

** gekennzeichnete Berufe sind Bestandteil der Ausbildungsverpflichtung, welche ab 2019 stufenweise in Kraft tritt.

Informationen zu allen Berufen der höhreren Berufsbildung finden Sie auf Berufsberatung.ch


Eidgenössische Berufsprüfung (Eidg. Fachausweis)
Eidgenössische Höhere Fachprüfung (Eidg. Diplom)


Die eidgenössischen Berufs- und Höheren Fachprüfungen richten sich an Personen mit Berufserfahrung, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen.
In unserem Bereich werden zur Zeit angeboten:


Höhere Fachschulen (Diplom HF)

Die Bildungsgänge an höheren Fachschulen führen zu einem eidgenössisch anerkannten Diplom. Sie basieren auf staatlichen Mindestvorschriften sowie den daraus abgeleiteten Vorgaben des SBFI bezüglich der Rahmenlehrpläne und der Anerkennungsverfahren.

In unserem Bereich werden zur Zeit angeboten:


Fachhochschulen

Mit den Fachhochschulen entstand im vergangenen Jahrzehnt ein neuer Hochschultypus, der in kurzer Zeit einen festen Platz im schweizerischen Bildungssystem gefunden hat. Fachhochschulen bieten eine praxisnahe Ausbildung auf Hochschulniveau, die von Studierenden und Arbeitgebern stark nachgefragt wird. Die Gründung von Fachhochschulen wertete den berufsbildenden Weg auf, indem diese qualifizierten Berufsleuten ein Weiterstudium auf Hochschulniveau ermöglichen.

In unserem Bereich werden zur Zeit angeboten:

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln