News

12.04.2018

Aktualisierung der Obsan-Studie «Statistische Grundlagen zur Pflegeheimplanung 2013–2035 für den Kanton Zürich»

Die Gesundheitsdirektion hat das Schweizerische Gesundheitsobservatorium (Obsan) zum zweiten Mal beauftragt, die Nachfrage nach stationären Pflegeplätzen im Kanton Zürich bis ins Jahr 2035 zu prognostizieren.

Die aktuelle Prognose basiert auf den SOMED-Daten 2016. Sie umfasst neben den Auswertungen pro Bezirk auch zusammenhängende, durch den GPV definierte Gemeindeverbunde / Planungsregionen.

In der ersten Studie vor drei Jahren prognostizierte das Obsan bis 2035 noch einen Zusatzbedarf von rund 3'000 Pflegebetten. Diese Zahl hat sich deutlich auf knapp 1'100 reduziert: Zum einen wurden in der Zwischenzeit bereits rund 600 zusätzliche Betten in Betrieb genommen. Zum anderen hat in den letzten Jahren die angestrebte Substitution in den ambulanten Bereich, hin zu mehr Spitexleistungen, eingesetzt.

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln