Curaviva Kanton Zürich - News - Covid-19 – Testen in Heimen durch geschultes medizinisches Heimpersonal
News

18.12.2020

Covid-19 – Testen in Heimen durch geschultes medizinisches Heimpersonal

Das Testen von möglichst vielen Personen ist ein zentraler Pfeiler bei der Bekämpfung des Coronavirus.

Das Testen von möglichst vielen Personen ist ein zentraler Pfeiler bei der Bekämpfung des Coronavirus. So können Ansteckungsketten verhindert und ein effizientes Contact Tracing mit Isolation und Quarantäne von betroffenen Personen erreicht werden. Die Heime sind besonders betroffen und betreuen vorwiegend Personen mit erhöhtem Risiko für schwere Covid-19 Verläufe. Für die Heime soll der Zugang zu und die Abläufe der Testungen so einfach wie möglich gestaltet werden. Künftig soll auch das Heimpersonal Testungen bei Bewohnenden, Mitarbeitenden und Besucherinnen und Besuchern unter Einhaltung der notwendigen Voraussetzungen ohne Anwesenheit der Heimärztin/des Heimarztes durchführen können. Dies auch in Anlehnung an das Merkblatt des BAG zum Einsatz von Schnelltests ausserhalb der Beprobungskriterien (siehe Dokumente zum Download). Dies ermöglicht grundsätzlich Screeningtests von Personal und/oder Heimbesucherinnen und –besuchern, also die Testungen bei asymptomatischen Personen vor Arbeitsantritt bzw. vor dem Heimbesuch, durchzuführen.

In den angefügten Dokumenten finden Sie eine Übersicht, welcher Test in welcher Situation möglich ist und was die Konsequenzen je nach Situation und Testresultat sind.

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln