Curaviva Kanton Zürich - News - Normkosten und Normdefizite 2021
News

03.09.2020

Normkosten und Normdefizite 2021

Mit Schreiben vom 31. August 2020 hat die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich die Vorgaben zu Normdefiziten und Rechnungslegung für das Jahr 2021 bestimmt. Auf Wunsch der Gemeinden sind neu die MiGeL-Kosten als Bestandteil der Pflegekosten in die Normkosten bzw. Normdefizite mit eingerechnet. Die Gesundheitsdirektion weist den Anteil der MiGeL-Kosten an den Normkosten weiterhin aus.

Basierend auf den Kostenrechnungsdaten 2019 wurde das 50ste Perzentil der Pflegekosten ermittelt. Bei den Pflegekosten inkl. MiGeL wurde ein Wert von CHF 1.5344 pro Pflegeminute ermittelt, bei den Pflegekosten exkl. MiGeL ein Wert von CHF 1.4985 pro Pflegeminute. Die Differenz von CHF 0.0359 pro Pflegeminute stellt den Anteil an MiGeL-Kosten dar.

Nachfolgend finden Sie die Vorgaben 2021 der Gesundheitsdirektion und die Grundlagen der Umsetzung Pflegefinanzierung Zürcher Alters- und Pflegeheime für das Jahr 2021.

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln