Curaviva Kanton Zürich - News - Stellenmeldepflicht – Umsetzung Masseneinwanderungsinitiative
News

11.06.2018

Stellenmeldepflicht – Umsetzung Masseneinwanderungsinitiative

Ab 1. Juli 2018 sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, offene Stellen in Berufsarten mit mindestens 8 Prozent Arbeitslosigkeit den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) zu melden. Die gemeldeten Stellen dürfen die Arbeitgeber dann während 5 Arbeitstagen nicht selber ausschreiben.

Im Heimbereich sind die Berufzweige Hauswirtschaft, Küche, Service und Empfang betroffen. Die Meldepflicht fällt weg, wenn eine Stelle mit einer Person besetzt wird, die seit mindestens 6 Monaten im Unternehmen arbeitet oder wenn die Anstellung maximal 14 Kalendertage dauert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von www.arbeit.swiss

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln